16mm-Filmprojektor „Plank Ozaphon 100 Magica" - Filmmuseum Wolfhagen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

16mm-Filmprojektor „Plank Ozaphon 100 Magica"

Aktuelles > Neu in der Ausstellung

16mm-Heimkino –und Kinderprojektor mit Handkurbel und Anflanschmotor, wurde von 1930 bis in die 50er Jahre von der Fa. Blank (Noris) Nürnberg gebaut. Lampe und Motor wurden mit 220V betrieben. Die Filme, mit 15 und 30m Länge, waren Kurzfilme der Genre Comedy und Dokumentation, die Kinder und Jugendliche als Zielgruppe hatten.
Zur Technik: Der Film-Transport erfolgt über ein Malteser-Kreuz und Pesenantrieb der Aufwickelspule. Die relativ schwache hochvoltige  Lampe brachte nur eine mittlere Helligkeit, so dass der Projektionsraum ganz verdunkelt sein  musste. Die Filme waren Umkopierungen vom 35-mm Film auf besonders dünnen Filmträger (Zelluloseazetat). Das feste Objektiv zeichnet jedoch schön scharf.


nächstes Objekt

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü