Mitglieder-Info - Filmmuseum Wolfhagen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mitglieder-Info

Der Verein

Zur Pflege der Exponate und Betreibung des Museums werden ständig fördernde Mitglieder für folgende Aufgabenbereiche gesucht:
Archivieren der Geräte in entsprechende PC Listen
Säuberung  Geräte und Schadensuntersuchung
Evtl. Klein-Reparaturen durchführen
Ausstellungeräte präsentieren
Ausstellungsvitrinen und Regale vorbereiten
Informationsbeschreibungen (Schilder)
Recherchen zu den Geräten
Hilfestellungen bei Vorführungen und Versuchen sowie bei Gruppenführungen
Aufsichtshilfe während der Museumsöffnungszeiten
Betreuung des Film- und Videoarchivs (Filme wurden schon erfasst)
Filmabtastung: Aufbau einer FATs-Anlage (Übertragungen von Film auf Video)
Mitwirkung an Werbekampagnen und Vorlagen für Internet-Auftritt

Organisationshilfen für ein zukünftiges Besuchskonzept.
Um  eine durchgehende Öffnung des Museums in den Dienstzeiten des Kulturladens möglich zu machen wurden Hinweise und Installationen zur  Sicherung der Exponate erforderlich. Die Führung der Besucher durch den Museumsraum kann so personalfrei gestaltet werden. Die entsprechenden Sicherheitstechnischen Einrichtungen wurden installiert. Auch die Steuer- und Regeleinrichtungen die für die Informationspuppe erforderlich waren, wurden genial von Günther Matthaei und Wolfgang Rohde gelöst.
Ständig werden unserem Museum wertvolle Geräte, meistens Filmkameras, Projektoren und Fotokameras übereignet, die in den nächsten Monaten präsentierferig gemacht werden müssen.  Helfer sind hierfür herzlich willkommen.
Und noch ein Problem tut sich auf! Die vielen Geräte des Film-, Foto- und Videobereichs , die nicht ausgestellt werden können, lagern bisher, dankenswerter Weise, in den Kellerräumen der Fa. Fricke, direkt unter unserem Museum. Leider werden die Räumlichkeiten dringend benötigt, so dass ein Umzug erforderlich ist. Aber wohin? Wir müssen also dringend neue Lagerräume von mind. 10 bis 15 m 2 Grundfläche finden. Sie dürfen nicht feucht sein! Vielleicht ließe sich die Suche auch auf neue, größere Räumlichkeiten für das gesamte Museum ausweiten. Denn es wäre unbedingt wünschenswert, dass auch unsere Video-Abteilung, mit der die gesamte Entstehungsgeschichte der Videoaufnahme und Nachbearbeitung, ab Mitte der 60er- Jahre bis heute, präsentiert werden kann.
Wer eine Lösung nennen kann, sollte sich schnellstens an mich wenden.
Dirk Lindemann.


Kontakte:

Dirk Lindemann: Tel. 05692-994956,  mobil: 0178-6355370e-mail: post@dilin.de Kulturladen: Tel. 05692-9960096

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü